Löwenzahn-Blüten-Honig

• 200 g Blüten ohne grün
• 1 Liter Wasser
• 1 Kilo Zucker
• 1/2 Zitrone
• 1/2 Vanilleschote

Blüten auszupfen – wir brauchen nur die gelben Blütenblätter. Ich zupfe sie bereits in einen mittelgroßen Topf. Dazu kommt dann das Wasser. Das ganze lasse ich bei geschlossenem Topfdeckel über Nacht ziehen.

Am nächsten Tag gibt man die halbe Vanilleschote dazu und das Ganze kommt auf den Herd. Dort darf es kurz aufwallen. Nun abkühlen lassen und eine weitere Nacht in den Kühlschrank stellen. Danach seihe ich das Ganze in einen anderen Topf ab und lasse es unter Zugabe von Zucker und Zitrone unter ständigem Rühren vor sich hin köcheln. Wenn sich der Zucker aufgelöst hat mache ich eine Gelierprobe, indem ich ein bisschen der Masse auf einen kleinen Teller gebe und überprüfe, ob die Konsistenz der von Honig ähnelt. Wenn das der Fall ist, fülle ich die Masse in sterile, trockene Gläser. Trocken deswegen, weil der „Honig“ sonst schnell auskristallisiert. Fertig ist der Honig. Dunkel und trocken gelagert ist er ca. 1 Jahr haltbar.

Viel Spaß beim Nachmachen wünscht euch eure Kräuterhexe Irina